˙·• ♥ •·˙ⓗⓔⓡⓩⓛⓘ©ⓗ ⓦⓘⓛⓛⓚⓞⓜⓜⓔⓝ˙·• ♥ •·˙


Neu hier? Hier seht ihr
alle Zimmer die wir
Momentan vergeben haben


Alles zu unserer Umgebung.Ein
kleiner Überblick über vorgekommene
Orte und andere besondere Im Wald


RPG: Kapitel 4 Dunkelheit
Wetter: bewölkt und nebelig Zeit: 19:00 Uhr
Tag: 15.1.2012,Sontag Monat: Januar
Temperatur: -6 °C


5 Aktive Mitglieder
Wir freuen uns immer
auf neue Gesichter :)

#151

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 15:40
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Brain überlegte ob er Mariko eine scheuern sollte oder nicht. Gleichgültig entschied er sich dagegen und nahm sie hoch. Er würde sie einfach zum Internat bringen

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#152

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 15:43
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Murmel sprang neben Brain her und schaute immer wieder besorgt zu mariko hoch. Was für ein dummes, kleines kind sie doch noch war.
Marikos augen rollten unter den liedern hin und her und sie war vollkommen verkrampft, die kälte brannte und juckte bestialisch und sie bekam überhaupt nichts mehr mit. Die augen öffnete sie nicht, sie krallte sich nur unbewusst an dem warmen etwas fest, das sie trug...



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#153

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 15:46
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Brain trug sie wortlos bis zum Internat. Als das Gebäude schon in sicht kam schaute er einmal kurz auf Mariko runter.
So in seinen Armen sah sie wirklich winzig aus.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#154

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 15:50
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Mariko murmelte irgentetwas, doch Murmel konnte nicht verstehen, was es war, aber immerhin lebte sie noch. Er sschaute besorgt auf ihre bloßen füße, sie waren grau und sahen aus wie abgestorben. Er betete für sie, das es nicht so wahr. Um ihre finger sah es nicht ganz so schlimm aus.
Mariko versuchte sich aus der schläfrigen kälte rauszureißen, doch es war viel bequemer, einfach gar nichts zu tun. Ihr hirn shcien wie betäubt, sie konnte nicht richtig denken.



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#155

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 15:53
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Brain öffnete die Eingangstür. Im eingang standen einige Leute. Unschlüssig stand er in der Tür und überlegte was er jetzt machen sollte.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#156

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 15:58
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Als die eingangstür sich öffnete, drehte Jacano sich um. Er hatte sich auf eine fensterbank gesetzt und gedankenversunken ins nichts gestarrt, doch jetzt blinzelte er und schaute auf. Ihn traf fast der schlag.
Mit trockener kehle trat er einen shcritt auf Brain zu, blieb dann stehen und starrte Mariko so entgeistert an, das es Murmel shcien, er aheb noch nie einen geschockteren mann gesehen.
Mariko krächste er, dann lief er zu ihnen hinüber und nahm marikos gesicht in seine Hände. Oh verdammt, das ist alles meine schuld meinte er verstöhrt und schaute Brain zm ersten mal direkt an. Er war riesig, noch größer als Brain. Danke.



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#157

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:02
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Bitte Bitte meinte Brain nur. Mariko also, dachte er während dessen. Er hielt sie immer noch im Arm und hatte keine Ahnung was er mit ihr anfangen sollte.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#158

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:07
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Warte. er nahm ihm Mariko ab, legte sie auf den boden und wickelte sie in seinen mantel, ihren Kopf bettete er in seinem schoß. Murmel sprang auf seine shculter und beobachtete alles mit großen augen. Er nahm ihre hände in die seinen, hauchte sie an, wärmte sie, dann betrachtete er besorgt ihre füße und wickelte sie noch fester ein. Murmel lief wieder zu Brain, sprang nun auf dessen schulter und schlang seinen schwanz um seinen hals, um nicht herunterzufallen.
Mariko brummte etwas und regte sich leicht, Jacano nahm die mütze von ihrem kopf - sie trug das teil immer, selbst wenn sie shclief - und stricg ihr eine feichte haarsträhne aus dem gesicht. Mariko?



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#159

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:10
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Missmutig ließ Brain den Marder da wo er war. Er schaute ihn warnend an. Eine bewegung zu viel und er würde ihn persönlich aus dem Fenster schmeißen. Dann wandte er sich wieder dem Mann und Mariko zu

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#160

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:16
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Murmel hatte eh ekien lust zum rumzappeln, er war angespannt und schaute den geschwistern ebenfalls zu.
Mariko reagierte erst nicht, doch dann öffnete sie den mund leicht und ihre lieder zuckten. Mariko! Sie hustete, doch dann blinzelte sie und schaute verwirrt hoch an die decke. Sie schien vollkommen orientierungslos zu sein, doch dnan umarmte Jacano sie und drückte sie an sich. Oh Mariko, es tut mir so leid, das wollte ich nicht! Ja -...Jacano? flüsterte sie und betastete sein gesicht, als könne sie nicht glauben, was sie da sah. Ihre finger zitterten.



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#161

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:22
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Brain war sich sicher das sie über die runden kommen würde weshalb er den Marder von sich runter hob und leicht spottend meinte wie rührend dann wandte er sich von den beiden ab und ging weg.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#162

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:32
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Danke. rief Jacano ihm nur hinterher, dann stand er auf und zog mariko auf die beine. Als ihr sie knie einknickten, fing er sie einfach wieder auf und stützte sie. Ihr war schrecklich schwindelig und sie zitterte so heftig, das ihre zäne bustäblich aufeinander schlugen. Murmel sprang ihr auf die schulter. >>Dumm!<< meinte er. >>Dumm, das bist du! Einfach rauszurennen. Wie alt bist du, acht?!<< Sie blinzelte und schwakte leicht hin und her, anscheinend hatte sie ihren verstand noch nicht ganz beisammen. Sie schaute nur in die richtung, in die brain abgezogen war. W-was... Er hat dich gefunden. meinte Jacano als antwort. >>Quatsch, ich habe dich gefunden.<< murrte Murmel. >>Und ich habe Brain geholt, weil dein feiner herr bruder zu blöd war um mir zu folgen.<< Ich ... Brain? >>Ja, so heißt er. Und ja, er war sogar sehr, sehr freundlich!<< Mariko sah aus, als würde ihre welt einmal vollkommen umgekrempelt.



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#163

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:37
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Er lief die Treppen nach oben bis zu seinem Zimmer. Dort war es mittlerweile genau so kalt wie draußen da er ja alle Fenster offen gelassen hatte. Zu machen konnte er sie ja nicht mehr. Immerhin war da nichts zum zu machen. Er ließ sich auf der gefrorrenen Couch nieder und starrte missmutig die Wand gegenüber an.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#164

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:43
von MarikoSolitudo | 177 Beiträge

Komm. Hier sind mir zu viele leute. Jacano stützte sie den ganzen weg in den ersten stock zu ihrem zimmer, doch als sie drinnen waren, knickten mariko einfach wieder die beine ein und er hob sie aufs Sofa. Mach das nie wieder. meinte er ernst, während er eine decke von nebenan holte und seine schwester zudeckte wie ein kleines Kind. Sie schlotterte, rollte sich zu einer kugel zusammen und schniefte. >>Selber schuld, wenn du dich erkältet hast.<< knurrte murmel, doch man hörte die erleichterung in seiner stimme. Mariko richtete sich etwas auf. Jacano... Lass uns nicht darüber sprechen, zumindest ersteinmal nicht. Ich wollte nur ... Bitte. Sie klappte wieder den mund zu und starrte an die decke. Brain shclich sich in ihre gedanken und sie versuchte ihn zu verstehen.



>>Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt<<

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#165

RE: Prolog: Kugeln, Karten, Blei

in Teil 1 15.10.2011 16:49
von AlicePrinzess of Blood | 2.126 Beiträge

Es saß eine ganze Zeit einfach nur da und starrte die Wand an. Schließlich wurde es ihm zu kalt und er stand auf um sich einfach auf den Flur zu setzen. Als er dort saß dachte er nach. In so einem Moment merkte er immer wie allein er eigentlich war. Ach man scheiße er vor knapp 6 Tagen gestorben und jetzt? Er schlug den Kopf mehrmals gegen die Wand.

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: vanillarose77
Forum Statistiken
Das Forum hat 122 Themen und 3580 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen